Bauherr(en) / Autohaus Hoff KG
Neubau

Kurzbeschreibung:

Neubau einer Audi – Ausstellungshalle in der vorgegebenen Masterplanung von AUDI,
 mit individuell geplantem Werkstattbereich sowie großflächiger Außenflächengestaltung
 als Neuwagen- und Gebrauchtwagenausstellungsfläche.

Entwurfsgedanke:
Der Neubau der Ausstellungshalle folgt der Masterplanung von AUDI, die
 die Form eines Hangars mit einer um 10° schräggestellten Pfosten-Riegel-Fassade als Bauform vorgibt. 
Teilflächen sind mit einer silbergrauen Aluminium-Sinuswelle verkleidet.
 Die Dachform entspricht einem Kreissegment mit Aluminium KAL ZIP Deckung.
 Als Fassadengestaltungselement ist im Traufbereich eine flügelfömige Aussenverschattung 
mit Sonnenschutzlamellen eingesetzt. 
Der Innenraum wird geprägt durch große gebogene Stahlrohr-Fachwerkträger mit Zugseilen. 
Der Werkstattanbau besteht aus einer einfachen Stahlskeletthallenkonstruktion, die mit Gasbetonfertigteilen verkleidet ist.

  • DETAILS

    Bauzeit:
    10-2001 bis 09-2002

    Leistungsphase: 
1-9

    Bausumme Brutto (inkl. Nebenkosten):
    ca. 2.4 Mio €

    Besonderheiten:
    Vorgegebene Masterplanung von Audi für die Ausstellungshalle
. Stahlskelettbau mit geschwungenen Fachwerkträgern,
 Glasfassade einseitig um 10° nach außen geneigt.

    Kubatur Neubau:
    ca.  12.000 m³

    Nutzflächen Neubau:
    ca. 2.200 m²

    Außenflächen:
    ca. 5.000,00 m²

    Bauweise Neubau:
    Stahlskelettbau mit geschwungenen Fachwerkträgern in der Form eines Hangars

    Fassade Neubau:
    Pfosten Riegelfassade teilweise 10° geneigt, Aluminium Sinuswellenverkleidung in Teilbereichen

    Dach Neubau:
    Aluminium KAL ZIP Deckung für die Ausstellungshalle, verglastes Oberlichtband in einer Längsachse.
Werkstattgebäude Warmdachaufbau mit Foliendichtung.

    Raumhöhen Neubau:
    Ausstellung im Mittel ca. 8,00 m – Werkstattgebäude i. M. ca. 4,50 m

    Decken:
    Ausstellungsgebäude: Trapezblech sichtbar, Verwaltungstrakt: Rasterdecken, Werkstattgebäude: Trapezblech sichtbar

    Wände:
    Glasfassaden, Aluminiumpaneele hellgrau, Gasbeton weiß gestrichen.

    Fußböden:
    Ausstellungsgebäude: Fliesen – Teilflächen Teppich/ PVC
    Werkstatt: Rüttelboden

    Projektbeteiligte:
    Dipl.-Ing. Jo. Kneutgen
    Dipl.-Ing. S. Huss-Schneider
    Dipl.-Ing. G.Wächter