Bauherr(en) / Unbekannt

Kurzbeschreibung:

Umbau eines zweigeschossigen Wohngebäudes unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit und des Denkmalschutzes.

Entwurfsgedanke:

Ein vorhandenes zweigeschossiges Wohngebäude aus der Jahrhundertwende sollte aus wirtschaftlichen Erwägungen in ein Dreifamilienwohnhaus umgebaut und deutlich erweitert werden.

Die denkmalgeschützte Fassade wurde an der Straßenfront belassen. Die moderne Aufstockung wurde um Mauerwerksstärke zurückversetzt. In der Gesamtfassadengestaltung wurde die vorhandene Fensterstruktur berücksichtigt und so ein homogenes Gesamtensembles erstellt

Mitarbeiter:
Dipl.-Ing. Jo. Kneutgen
Dipl.-Ing. G. Wächter