Bauherr(en) / Josefs-Gesellschaft gGmbH, Köln
Wettbewerb

Kurzbeschreibung:
Auf dem Grundstück der Kirche St. Hippolytus soll durch Abbruch des Canisiushauses eine ambulant betreute Wohnanlage für Menschen mit und ohne Behinderungen errichtet werden. Geplant sind 20 Einzelappartements, eine Wohngemeinschaft für 3 Bewohner und 2 Wohngemeinschaften für jeweils 6 Bewohner.

Entwurfsgedanke:
Das abgebrochene Canisiushaus bildete eine architektonische Brücke zwischen dem für die Troisdorfer Innenstadt wichtigen Kirchengebäude und dem massigen Wohnblock. Der Neubau übernimmt die Brückenfunktion in Geschossigkeit, Farbe und baulicher Struktur. Aus diesem Grund wurde er zur Straßenseite so breit wie möglich aufgestellt. Die Farbigkeit der Kirchenfassade aus rotem Ziegel wird im rot verkleideten Glaskopf der Neubaufassade aufgenommen. Die sandfarbenen Lisenen von St. Hippolytus finden eine Entsprechung im sandfarbig abgesetzten Staffelgeschoss des Neubaus.

  • DETAILS

    Bausumme Brutto (incl. Nebenkosten):
    ca. 2.6 Mio €

    Besonderheiten:
    Raumprogramm barrierefrei
    Exponierte Lage neben der Kirche

    Kubatur Neubau:
    ca. 7450 m³

    Wohnflächen Neubau:
    ca. 1850 m²

    Nutzfläche Neubau:
    ca.   865 m²

    Bauweise Neubau:
    Massivbau + Wärmedämmverbundsystem

    Fassade Neubau:
    Putzfassade, Teilflächen Pattenverkleidung

    Dach Neubau:
    Flachdach mit Foliendichtung / Warmdachaufbau

    Raumhöhen Neubau:
    ca. 2,50 m

    Decken/ Wände:
    Gipsputz

    Fußböden:
    Kunststoff/ Fliesen/ Parkett

    Energiekonzept:
    Das Energiekonzept des Neubaus sieht den Standard eines Effizienzhauses 70 mit Wohnraumlüftung vor. Die Heiztechnik wird über eine Erdwärmepumpe betrieben oder alternativ über ein Blockheizkraftwerk. Alle Wohnungen erhalten zur Straßenseite sowie zur Kirchenseite eine Dreifachverglasung. Um solare Gewinne zu erzielen, sind die Fensterflächen auf Ost- und Süd-seite großzügig gehalten, auf der Nordwestseite kleiner.

    Mitarbeiter:
    Dipl.-Ing. J.Kneutgen
    Dipl.-Ing. S. Huss-Schneider
    Dipl.-Ing. N.Engelhart-Deckert